Category: News (Seite 2 von 4)

Marktplatzfest 2014

Auch in diesem Jahr nahm die FF Oberhaidelbach zusammen mit dem TTC Oberhaidelbach am Marktplatzfest in Leinburg teil.
Zusammen betrieb man den Stand für Oberhadielbach.
Selbstverständlich wurden wieder unsere, weit über den Landkreis hinaus, bekannten Brotkuchen vor Ort frisch zubereitet und gebacken.
Die 2012 neu gestaltete und gut angenommene Nudelpfanne wurde auch in diesem Jahr wieder mit ins Programm genommen.
Die Nudelpfanne „Bella Italia“ wurde von Andreas und Thomas Portionsweise vor Ort mit den besten und frischesten Zutaten zubereitet.
Leider war das Wetter dieses Mal nicht auf unserer Seite so dass wir das Topp Ergebnis von 2012 nicht halten konnten.
Das einheitliche Erscheinungsbild und dem super Team sei es verdankt das sich Oberhaidelbach wieder super präsentieren konnte.
Wir danken den 40 Helferinnen und Helfer für die zwei Tage für ihren vollen Einsatz.

Einsatz Personensuche 06.09.2014

Am 6. September, um 14.00Uhr, wurde die FF Oberhaidelbach zusammen mit der FF Gersdorf durch die ILS Nürnberg zur Personensuche Nachalarmiert.
Nach Rücksprache mit der ILS soll eine Person in Unterhaidelbach vermisst sein, Treffpunkt mit der Polizei und den anderen Wehren ist die Unterhaidelbacher Hauptstraße 12.
Beim Eintreffen in Unterhaidelbach mussten wir uns erst durchfragen bevor die richtige Einsatzstelle bekannt war. Der Polizeihubschrauber kreiste auch über der Einsatzstelle und setzte zur Landung an.

Nach Rücksprache mit der Spurensicherung der Kripo Schwabach soll ein verletztes Kind gesucht werden. Glücklicherweise stellte sich heraus dass die Kinderkleidung von einem Radunfall am Tag zuvor liegengeblieben ist. Diesem Glücklichen Umstand danken wir einer unserer Kammeraden dessen Ehefrau am Tag zuvor von dem Unfall erfahren hatte und diese Informationen an die Polizei weitergeben konnte.

Die Feuerwehren aus Unterhaidelbach Gerdorf und Oberhaidelbach konntent wieder ihre Standorte anfahren und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Anwesende Stellen:

FF Oberhaidelbach TSF 144/44/1
FF Unterhaidelbach TSF 145/44/1
FF Gersdorf LF 8/6 143/47/1
Polizei / Polizeihelikopter
Kriminalpolizei Schwabach
Hundestaffel
Rettungsdienst

Einsatz „Sternfahrt“ 30.08.2014

Am Samstag den 30. August wurde die FF Oberhaidelbach gebeten den Traktor-Konvoi der Bulldogfreunde Moritzberg e.V. zu ihrer zweiten Sternfahrt von Leinburg nach Entenberg zu begleiten und die Absicherungsmaßnahmen mit den Wehren aus Entenberg, Gersdorf und Unterhaidelbach durchzuführen.
Um 12.30 Uhr rückte die Wehr aus Oberhaidelbach in Richtung Leinburg ab. Wären der Anfahrt meldete der erste Kommandant Thomas Krausser die Sicherheitswache bei der Leitstelle Nürnberg für alle betroffenen Feuerwehren an. Am Marktplatz in Leinburg übernahm die FF das einweisen der Traktoren, damit der laufende Verkehr nicht gestört wurde. Nach der Begrüßung aller Fahrer setzte sich der Konvoi in Bewegung und fuhr über Leinburg, Unterhaidelbach, Gersdorf nach Entenberg.
Das TSF der FF Oberhaidelbach führte den Zug in Richtung Entenberg an. Während der Abfahrt in Leinburg übernahmen wir die Straßensperrungen in Leinburg.
Nach gut einer Stunde kam der ganze Tross in Entenberg an wo die Traktoren von der FF Entenberg aufgestellt und eingewiesen wurden.
In Unterhaidelbach und Gersdorf übernahmen jeweils die ansässigen Ortsfeuerwehren die Strassensperrungen.

 

Anwesende Stellen:

FF Oberhaidelbach TSF 144/44/1
FF Entenberg TSF
FF Gersdorf LF8/6 143/47/1
FF Unterhaidelbach TSF 145/44/1

Einsatz „Person in Wohnung“ 26.08.2014

Am Dienstag den 26.08.2014 wurde die FF Oberhaidelbach um 9.03 Uhr zu ihrem ersten Einsatz 2014 durch die Leitstelle Nürnberg, mit dem Einsatzstichwort „Person in Wohnung“, Alarmiert.
Da die Einsatzstelle in der Entenberger Hauptstraße war wurde auch die Ortsfeuerwehr Entenberg alarmiert.
Sehr schnell waren die Wehrlaute zur Stelle und konnten zügig Ausrücken.
Bei der Ankunft in Entenberg hatte der 2. Kommandant der Entenberger Feuerwehr bereits Erkundigungen durchgeführt, und festgestellt dass ein Eingreifen der beiden Wehren nicht mehr nötig ist.
Die ältere Person hatte vergessen auf ihren Sensor, der mit einer Notrufzentrale gekoppelt ist, zu drücken auch ein telefonisches erreicht der Person scheiterte. Daraufhin wurde der Sanitätsdienst und die Feuerwehren Entenberg und Oberhaidelbach zur Türöffnung alarmiert.
Nach kurzer Rücksprache mit der Leitstelle und den anwesenden Einheiten konnte die Oberhaidelbacher Feuerwehr nach 15min wieder Einrücken und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Anwesende Stellen:

FF Oberhaidelbach TSF 144/44/1
FF Entenberg TSF
Sanitätsdienst

Jugend der Gemeinde Leinburg übt „Frühjahrssturm“ 23.05.2014

Oberhaidelbach (DB 3) – Im Rahmen einer Stationsausbildung wurden die Jugendgruppen der Feuerwehren der Gemeinde Leinburg an den Umgang mit diversem technischen Gerät herangeführt.

Das neue Ausbildungskonzept der gemeindlichen Jugendfeuerwehren basiert darauf, dass alle Jugendlichen viermal im Jahr gemeinsam eine Ausbildung machen. Dabei übt man nicht nur gemeinsam, was für den späteren Einsatz ohnehin notwendig ist, sondern die Jugendlichen haben die Chance, auch mit Gerätschaften und Fahrzeugen der Nachbarwehr zu üben.

Die Übung unter dem Motto „Frühjahrssturm“ hatte der Jugendwart der FF Leinburg, Peter Reinl, ausgearbeitet. Insgesamt gab es fünf Übungsstationen:

Die Station 1 wurde durch die Feuerwehren aus Diepersdorf und Weißenbrunn besetzt. An dieser Station wurde die eingebaute Heckpumpe des LF 16 / 12 vorgeführt und das Kuppeln von Saugschläuchen geübt. Ferner wurde die Einsatzmöglichkeit eines Nassstaubsaugers erläutert. Als letzten Part führten die Kameraden noch den Einsatz einer Tauchpumpe vor. Hierzu wurde der Haidelbach angestaut um ausreichend Wasser zu haben. Bevor die Pumpe zu Wasser gelassen wurde, gab es auch noch einige Erläuterungen zu Gefahren der Einsatzstelle. Dazu gehört insbesondere die Eigensicherung gegen mögliches Abrutschen in einen reißenden Fluss.

Die Station 2 wurde durch die FF Oberhaidelbach betreut. Dabei ging es um das Absichern einer Einsatzstelle. So wurden die einzelnen Möglichkeiten aufgezeigt und die Jugendlichen durften die Einsatzstelle mittels Verkehrsleitkegel und Blitzlampen absichern.

An der Station 3 führten die Kameraden der FF Gersdorf einzelne Kleingeräte vor. Dabei zeigte Kommandant Erich Herrmann eindrucksvoll, was mit Werkzeugen wie einem Brecheisen, einem Wagenheber, einer Bügelsäge oder einem Halligantool sinnvolles gemacht werden kann. Auch wurden die Einsatzmöglichkeiten der Säbelsäge und einer Twin Saw vorgeführt.

An der Station 4 galt es dann einen umgestürzten Baum zu bewegen und von der Straße zu bringen. Dabei kam die Rotzler Seilwinde des HLF 20 / 16 zum Einsatz. So erklärten die Leinburger Kameraden die Funktion der Winde, das notwendige Absichern und die Gefahren der Einsatzstelle beim Umgang mit solch einer Winde. Gemeinsam befestigte man das Seil an dem Baumstumpf und jeder Jugendliche durfte sich unter Aufsicht und außerhalb des Gefahrenbereichs einmal an der Fernbedienung versuchen.
Als weiteren Teil dieser Station galt es dann den Baumstamm ebenfalls per Greifzug zu bewegen. Dabei kamen die Jugendlichen natürlich eher ins Schwitzen.

Station 5 wurde durch die Kameraden der FF Unterhaidelbach besetzt. Hier führten die Kameraden die Funktion und den Umgang mit einer Motorsäge vor. Natürlich durften die Jugendlichen hier nicht selbst üben. Die aktiven Kameraden führten einen Schnitt in einen Baumstumpf durch und die Jugendlichen durften dann mittels Bügelsäge den Rest durchsägen.

In der Abschlussbesprechung zeigte sich, dass das Ausbilungskonzept sehr guten Anklang findet. Kreisbrandmeister Christian Falk stellte fest, dass die Jugendlichen einen großen Wissensdurst haben und sich super an der Ausbildung beteiligten. Gemeinsam haben die Jugendlichen sehr viel Spaß gehabt und auch die Chance genutzt, mal mit Gerätschaften zu üben, welche man vielleicht nicht in der eigenen Feuerwehr hat. Er bedankte sich für die gute Ausbildungsvorbereitung und bei den aktiven Feuerwehrmännern für die Unterstützung bei dieser Ausbildung. Auch federführender Kommandant Klaus Költsch war begeistert von der Ausbildung und zeigte sich froh über den guten Ausbildungsstand der Jugendlichen. Der Oberhaidelbacher Kommandant Thomas Kraußer lud die Kameraden noch zu einer Vesper ins Feuerwehrhaus ein. So konnte die Ausbildung nach knapp 2 Stunden beendet werden.

130 Jahre FF Oberhaidelbach / Kammeradschaftsabend 23.11.2013

Oberhaidelbach: Im Rahmen eines Kameradschaftsabend mit Ehrungen feierten die Mitglieder der FF Oberhaidelbach ihr 130 jähriges Bestehen. Viele Vereinsmitglieder folgten der Einladung ins Gasthaus „Roter Ochse“ und trafen sich zu Speis und Trank.

Erster Vorstand Bruno Rausendorf freute sich sehr über die zahlreiche Teilnahme besonders begrüßte er die Anwesenden Ehrenmitglieder Georg Gottschalk und Peter Liebel sowie unseren Ehrenkommandanten Konrad Pirner.

Dieser Abend solle besonders den Partnern der Feuerwehrangehörigen und ihnen selbst als Dankeschön für die geleistete Arbeit und den Entbehrungen gewidmet sein. „Die Einsätze sind doch immer mit Aufregung und Unterbrechungen des täglichen Lebens verbunden, darum wollen wir uns heute ein paar schöne Stunden machen“, so der Vorstand.

Bei den Ehrungen konnte Vorstand Bruno Rausendorf und 1. Kommandant Thomas Kraußer zahlreiche Mitglieder für 25, 30, 35, 40, 45, 55, und 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Oberhaidelbach mit Urkunden auszeichnen und Ehren.

Besonderer Dank galt Herrn Georg Gottschalk für 70 Jahre treue Mitgliedschaft in der FF Oberhaidelbach.

Bevor die Beförderungen der aktiven Wehrleute anstanden konnten die beiden Führungskräfte an Werner Kraußer die Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft und die Ernennung zum Ehrenmitglied aussprechen und übergeben.

Bei seinen Schlussworten bedankte sich 1. Vorstand noch bei den Wirtsleuten Bauer für die hervorragende Bewirtung der Gäste so das nach dem offiziellen Teil DJ Gerd noch mit guter Stimmungsmusik für ausgezeichnete Unterhaltung sorgte so dass mancher Kamerad das Tanzbein noch bis tief in die Nacht schwang.

 

Geehrt wurde:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:

Andreas Gurtzick
Paul-Hermann Krausser
Wolfgang Bauer
Klaus Gottschalk
Manfred Gebert

  
Für 30 Jahre Mitgliedschaft:

Günther Hofmeister
Hermann Wagner
Harald Kraußer
Hans Gottschalk

  
Für 35 Jahre Mitgliedschaft:

Heinz Buchner
Herbert Seitz
Karl-Heinz Krauß
Peter Prottengeier
Wolfgang Franke

  
Für 40 Jahre Mitgliedschaft:

Klaus Thurner
Karl-Heinz Gurtzick

  
Für 45 Jahre Mitgliedschaft:

Kurt Bauer
Helmut Gebert
Konrad Pirner
Georg Schmidt
Georg Kraußer
Erich Gottschalk

  
Für 50 Jahre und zum Ehrenmitglied ernannt:

Werner Kraußer

  
Für 55 Jahre Mitgliedschaft:

Peter Liebel

  
Für 60 Jahre Mitgliedschaft:

Wilhelm Haas

  
Für 70 Jahre Mitgliedschaft:

Georg Gottschalk

  
Aktiven Beförderung und Auszeichnungen:

Bruno Rausendorf Löschmeister / 10 Jahre aktiv
Bauer Gerd Hauptfeuerwehrmann / 20 Jahre aktiv
Gottschalk Werner Hauptfeuerwehrmann / 20 Jahre aktiv
Haas Christian 20 Jahre aktiv
Kraußer Paul – Hermann Hauptfeuerwehrmann
Kraußer Philipp Oberfeuerwehrmann
Volkert Wolfgang Oberfeuerwehrmann / 10 Jahre aktiv

Einsatz Sturmtief 19.08.2013

Am 19. August 2013 hatten die Feuerwehrleute von Oberhaidelbach viel zu tun.

Der erste Alarm ging um 14:53 Uhr über Meldeempfänger und SMS-Alarmierung ein.

Die Sirene wurde durch einen Stromausfall nicht ausgelöst, dabei zeigte sich die Anschaffung der SMS – Alarmierung für sehr nützlich.

Ein Sturmtief seinesgleichen zog über Oberhaidelbach weg und brachte mehrere Bäume zum Fallen.

Der erste Einsatz war in der Oberhaidelbacher Hauptstraße, wo eine große Weide abgebrochen ist und direkt in der Einfahrt gegenüber landete. Zum Glück wurden die beiden Häuser nicht berührt, lediglich ein Ast schlug auf die Stoßstage von einem geparkten Fahrzeug.

Weider ging es dann zum Anwesen an der Brücke 3 wo mehrere Bäume die Einfahrt versperrten.

Nach dem beseitigen der Bäume wurde die FF Oberhaidelbach durch die Gemeinde Leinburg zum Friedhof Weißenbrunn geordert nach kurzen Erkunden und Rücksprache mit der Leitstelle wurde der Einsatz an die FF Weißenbrunn weitergegeben.

Bei der Rückfahrt nach Oberhaidelbach stand der 3 Einsatz für die Wehrmänner an.

Mehre Bäume waren über einen Feldweg in einen Garten gestürzt, nach dem beseitigen der Bäume wurden noch kleinere Sturmschäden in Richtung Entenberg und im gesamten Dorfgebiet beseitigt.

Nach ca. 3 Stunden Einsatzdauer konnte die Wehr wieder Einsatzbereitschaft melden.

FF Oberhaidelbach 144/44/1

Brotkuchenfest 2013

Am Samstag den 6.Juli feierte die FF Oberhaidelbach ihr zweites Brotkuchenfest im Geismerhof.

Der erste Termin Anfang Juni wurde zwecks schlechter Wetterlage und Überschneidungen mit anderen Terminen abgesagt.

Glücklicherweise hatten die Kammeraden am 6. Juli schönstes Wetter so konnte der Aufbau ohne Zelte und Schirme zügig vorgenommen werden.

Am Abend wurden die Feuerwehrleute vom Publikum schier überrannt, aus dem ganzen Landkreis fanden sich Gäste zum Brotkuchenfest in Oberhaidelbach ein.

Das Backt- und Grillteam leistete hervorragende Arbeit das jeder Gast Zeitnah seinen Brotkuchen oder sein Bratwurstbrötchen verspeisen konnte.

Die Unterdorfer Quetschentrezer sorgten für die musikalische Untermalung.

Leider konnten auch sei die Regenwolken nicht vertreiben so dass um 23 Uhr ein kleiner Schauer über Oberhaidelbach zog.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden damit das Fest so gut gelungen ist.

Einladung zur Fahrzeugübergabe

Ab Samstag den 8 Juni waren wir von der Feuerwehr Wintersdorf zu Ihrer Fahrzeugweihe eingeladen.
Die Freundschaft mit der Wintersdorfer Wehr besteht schon seit längerem. Wie die Wintersdorfer erfuhren das wir unser neues Fahrzeug TSF von der Firma Furtner und Ammer im August 2011 erhalten haben machten sie sich sofort auf dem Weg nach Oberhaidelbach um das neue Fahrzeug in Augenschein zu nehmen. Denn auch die Wintersdorfer waren gerade über der Ausschreibung zu einem neuem TSF gesessen.
Nach langer und ausgiebiger Besichtigung waren die Winterdorfer Feuer und Flamme von unserem Fahrzeug. Am gleichen Abend wurde noch beschlossen dass wir mit dem Auto nach Winterdorf kommen damit die gesamte Wehr die Möglichkeit hatte das Fahrzeug zu besichtigen.
Im Frühjahr 2013 war es dann soweit die Wintersdorfer bekamen Ihr neues Fahrzeug von der Firma Furtner und Ammer ausgeliefert.
Demzufolge wurden wir zur Fahrzeugweihe am Samstag den 8.Juni eingeladen. Leider standen an diesen Wochenende sehr viele Veranstaltungen an so das nur eine kleine Delegation nach Winterdorf fahren konnte.
Unser Vorstand Bruno Rausendorf überbrachte die Glückwunsche der Oberhaidelbacher Wehr und überreichte einen kleinen Geschenkkorb.
Unser Maschinist Andreas Gurtzick und Vorstand Bruno Rausendorf luden die Wintersdorfer gleich zu unserm Brotkuchenfest am Samstag den 6. Juli nach Oberhaidselbach ein um die Freundschaft mit den Winterdorfern weiter zu vertiefen.

Hochwasser in Oberhaidelbach 02.06.2013

Am Sonntag den 02.06.2013, wurde die FF Oberhaidelbach um 22.02 Uhr zu ihrem zweiten Einsatz durch die Leitstelle Nürnberg Alarmiert.
Es zeichnete sich schon am Nachmittag diesem Sonntag ab, dass wenn es so weiter Regnet die Kanalschächte und er Bach die Wassermassen nicht mehr ableiten können.
Die Wehr wurde durch die Leitstelle Nürnberg mit dem Stichwort Fahrbahn überflutet alarmiert. Anhand der nicht zu späten Abendzeit und am Sonntag war ein schnelles Ausrücken der Feuerwehr garantiert. Die Wehrleute machten sich daran von Entenberg in Richtung Oberhaidelbach die Gullydeckel zu öffnen und die Sandfangeimer zu beseitigen.
Des Weiteren wurden die Wasserläufe aus den umliegenden Äckern so geleitet das sie in einen Abwasserschacht abfließen konnten.
Nach ca. einer Stunde hatte man das Wasser wieder unter Kontrolle.
Wären der Einsatz lief machte sich Kommandant Thomas Krausser und 2 Mann auf dem Weg die umliegenden Straßen und Bachläufe zu kontrollieren.
Dabei wurden noch einige Wasserläufe mit Pickel und Schaufel umgeleitet.
Nach einer guten Stunde konnte die Wehr wieder einrücken und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Anwesende Stellen:

FF Oberhaidelbach TSF 144/44/1
KBM Christian Falk

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »